658451_web_R_K_B_by_Lisa Spreckelmeyer_pixelio.de

Der Trend zu Akku Rasenmähern

Rasenmähen ist eine oft lästige Pflicht, muss aber dennoch regelmäßig gemacht werden, wenn Sie einen gepflegten Garten haben wollen. Wenn man aber den richtigen Rasenmäher sein eigen nennt, kann einem dieser das Rasenmähen deutlich leichter machen. Ein toller Tipp: Denken Sie einmal über die Anschaffung eines Akku Rasenmähers nach. Durch die Entwicklungen bei den Akkus in den letzten Jahren sind die Akku Rasenmäher echt brauchbar geworden. Vor ein paar Jahren noch waren sie selten und belächelt, lange Ladezeiten, geringe Leistung und kurze Akkulaufzeiten sorgten dafür, dass kaum jemand auf Akku Geräte zurückgriff. Doch inwzischen sind sie eine immer beliebter werdende Alternative.

Die Vorteile eines Akku Rasenmähers

  • Gegenüber normalen Elektro Rasenmähern haben Akku Rasenmäher vor allem den Vorteil, dass Sie kein Kabel benötigen. Kein nerviges Kabel-Auslegen und wieder einrollen, kein Kabel-hinter-sich-Herziehen. Das sorgt für Bewegungsfreiheit und somit für ein leichteres Arbeiten. In Sachen Leistung stehen Akku Rasenmäher den Feststrom-Rasenmähern in nichts mehr nach.
  • Rasenmäher mit Benzinmotor sind Kraftvoll und kommen auch ohne Kabel aus – ABER: Sie brauchen Benzin, welches Sie extra von der Tankstelle besorgen müssen. Außerdem sind Benzin Rasenmäher laut und erzeugen stinkende Abgase – beides ist bei Akku Rasenmähern nicht der Fall.

Akku Rasenmäher haben also Vorteile gegenüber normalen Elektrorasenmähern und Benzin Rasenmähern.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Akku Rasenmähers achten

Bei den Geräten sind vor allem die Werte Leistung , Akkukapazität und Ladedauer. Natürlich sind die Rasenmäher in der Anschaffung nicht gerade günstig, je besser die genannten Werte sind, desto teurer sind die Geräte meistens. Aber je beliebter Akku Rasenmäher werden, desto günstiger werden sie. Ansonsten gilt es bei Akku Rasenmähern dieselben Eigenschaften zu vergleichen wie bei anderen Rasenmähern auch, also zum Beispiel Schnittbreite, Auffangkorb, Schnittlängeneinstellung usw.

Produkttipp: Ryobi Akku-Rasenmäher RLM36X40H 36V

Mit einem kraftvollen Elektromotor und einem leistungsstarken 4,0 Ah Lithium-Ionen Akku ausgestattet können Sie mit dem Ryobi RLM36X40H zwischen 300 un 600 Quadratmeter mit einer Akkuladung mähen. Die Schnitthöhe ist zwischen 2 und 7 cm einstellbar und die Schnittbreite ist mit 40 cm recht komfortabel. Der Akku ist nach rund  160 Minuten voll geladen – weitere nennenswerte Extras sind unter anderem der 50 Liter Grasfangsack, die Mulchfunktion, der höhenverstellbare Griff und die kugelgelagerten Räder.

Hier bekommen Sie den Ryobi Akku Rasenmäher

Bildquellenangabe: Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de

, ,

1 Antwort zu Der Trend zu Akku Rasenmähern

  1. berndrockz 23. Januar 2014 at 4:08 pm #

    Das mit den neuen Akkus find ich eine tolle Entwicklung, nicht nur bei den Rasenmähern! Gibt ja inzwischen fast jedes elektrische gartengerät auch mit Akku. In Sachen Rasenmäher hätte ich ja am liebsten einen Mähroboter, aber mein Garten ist leider zu steil für die momentan erhältlichen Geräte. Aktuell habe ich einen Benziner mit Radantrieb, gibt es denn auch Akku Rasenmäher mit Radantrieb? Gibt es einen vergleich für die Betriebskosten, also Benzinkosten vs. Stromkosten zum Aufladen des Akkus?

Hinterlasse eine Antwort